s


Deutschland:   Startseite / Forum / Blog

Blog

Methode Dr. Barzel ®

Immobilien einfach online bewerten

online Immobilienbewertung



Rubrik: Blog
Nick Name TT :
Betreff TT :
Neuer Beitrag TT :
   
Anzahl: 1708 Seiten: 35 Seite:  1  2 3 4 5 6 7   >> 
Erstellt / Von
Beitrag Aktionen
Dämmerung am Immobilienmarkt. Die besten Jahre am Immobilienmarkt beginnen, wenn die guten vorüber sind.
Das ist die Gelegenheit für Käufer, schon bald zum Immobilienrichtwert kaufen zu können, anstatt zum überhöhten Angebotspreis. Wer jetzt keine Nerven verliert, verliert auch kein Geld. Geduld beim Immobilienkauf ist eine lohnende Tugend. Eine Immobilienbewertung rechnet vor, wie viel eine Wohnimmobilie wert ist, und wie viel Geld Käufer verlieren, die zum überzogenen Angebotspreis kaufen. Immobilienprofis überlassen jetzt den Heißspornen den Run auf die überteuerten Angebote. Danach, wenn sich die Angebotspreise abgekühlt haben, greifen die mit dem Durchblick zu. Sie kaufen zum Richtwert. Wie hoch der ist, erfahren sie über eine individuelle Immobilienbewertung.

Anzeigen

Antworten

Einfach plausibel. Kein kompliziertes Verfahren.
Eine individuelle Immobilienbewertung benötigt kein kompliziertes Verfahren, sondern eines, das einfach funktioniert. Eine verständliche Immobilienbewertung kann auf Überflüssiges verzichten. Die übersichtliche Vorgehensweise einer Online-Immobilienbewertung vereinfacht die Datenerfassung. Auf Überflüssiges zu verzichten, kann die Genauigkeit einer Online-Immobilienbewertung erhöhen. Hierbei gilt, wie so oft: Weniger ist mehr. Eine übersichtliche Immobilienbewertung passt auf zwei bis 3 Seiten. Mehr Papier ist nicht erforderlich.

Anzeigen

Antworten

Preise ändern sich. Kapital ist ein scheues Reh.
Kaufinteressenten müssen sich damit nicht abfinden, dass die Immobilienpreise oft höher sind als die Immobilienwerte. Um wie viel ein Angebotspreis über dem Immobilienrichtwert liegt, erfahren Interessenten über eine aktuelle Immobilienbewertung. Kunden können Immobilien einfach online bewerten. Der Richtwert einer Wohnimmobilie setzt sich zusammen aus Grundstückswert, Baukosten, Alter, Zustand, Nutzung und Marktlage. Eine übersichtliche Immobilienbewertung zeigt auf, wie viel ein Wohnhaus, eine Eigentumswohnung, eine Ferienimmobilie oder ein Baugrundstück vor Ort wert ist. Tipp: Die METHODE DR. BARZEL® ist eine, die einfach funktioniert.

Anzeigen

Antworten

Die Logik der Preise. Das Ende der hohen Angebotspreise beginnt da, wo das Nichtwissen aufhört.
Hätten Käufer vorher gewusst, wie viel die von ihnen gekaufte Wohnimmobilie wert ist - und nicht nur, was sie kosten soll, wäre so manche Überzahlung ausgeblieben. Clevere Kaufinteressenten prüfen vor dem Kauf, wie viel die angebotene Immobilie wirklich wert ist Sie riskieren, dass Sie das eine oder andere Angebot nicht annehmen können. Käufer wissen, dass nicht jede Kaufgelegenheit ihr Geld wert ist. Eine aktuelle Immobilienbewertung kann den Blick für preiswerte Immobilien schärfen. Manches von dem, was zum überhöhten Angebotspreis nicht verkauft werden kann, bleibt auf dem Immobilienmarkt liegen. Der Immobilienrichtwert ändert sich dadurch nicht. Aber der Preis. Eine standortgenaue Immobilienbewertung zeigt auf, wie viel eine Immobilie wert ist. Kluge Käufer wissen das. Sie können warten.

Anzeigen

Antworten

Eine Immobilienbewertung lohnt sich. Anbieter die am meisten reden, haben oft am wenigsten zu sagen.
Wer eine Wohnimmobilie kauft, ohne den tatsächlichen Immobilienwert zu kennen, hat die Kontrolle über sein Geld verloren. Die derzeitigen Preisvorstellungen einiger Anbieter machen eine Immobilienbewertung notwendig. Den Richtwert von Haus, Wohnung oder Baugrundstück zu erkennen, kann nicht nur viel Geld sparen, sondern auch so manchen Ärger. Schließlich möchte niemand nach dem Kauf bzw. Verkauf als der Dumme dastehen. Immobilien einfach online bewerten ist eine gute Möglichkeit, den Immobilienwert zu erfahren.

Anzeigen

Antworten

Hohe Preise ersetzen keine Argumente. Manche Angebotspreise sind kaum mehr als kühne Behauptungen.
Viele Angebotspreise passen in keine Immobilie, weil sie einfach zu hoch sind. So passiert es Interessenten immer öfter, dass der geforderte Angebotspreis nicht zur Immobilie passt. Wer bei überzogenen Immobilienpreisen keine Nerven verliert, verliert auch kein Geld. Eine Immobilienbewertung zeigt auf, wie viel ein Wohnobjekt wert ist, und wie sich der Richtwert aus Grundstück, Baukosten, Alter, Zustand, Nutzung und Verwertbarkeit zusammensetzt. Wer den Richtwert einer Immobilie kennt, weiß wie viel sie wert ist - und nicht nur, wie viel sie kosten soll.

Anzeigen

Antworten

Tradition in der Immobilienbewertung. Sie soll dabei helfen, dass der Kaufpreis den Immobilienrichtwert nicht übersteigt.
Immobilien einfach online bewerten. Dr. Barzel und Partner bieten Kunden die Möglichkeit der standortgenauen Immobilienbewertung von Haus- und Grundbesitz an. Nach dem bewährten Verfahren Methode Dr. Barzel werden Wohnimmobilien individuell online bewertet. Seit 1999 kann der individuelle Immobilienrichtwert über das Internet ermittelt werden. Verbraucher, Dienstleister sowie Freiberufler können Wohnimmobilien in Deutschland, Liechtenstein, Österreich und der Schweiz kostengünstig und schnell online bewerten. Hierbei werden der Grundstückswert vor Ort, die Baukosten, die Nutzungsart, die Erträge, das Alter und weitere relevante Faktoren berücksichtigt. Eine METHODE DR. BARZEL® Immobilienbewertung ist ein Unikat. Eine detaillierte Immobilienbewertung lohnt sich für Käufer, Eigentümer und Berater.

Anzeigen

Antworten

Ob eine Immobilienbewertung lohnt? Wenn man einem Verkäufer trauen kann, erübrigt sich eine Immobilienbewertung.
Wenn man einem Anbieter nicht trauen kann, ist eine aktuelle Immobilienbewertung die erste Wahl. Wer wirklich wissen will, wie viel eine Wohnimmobilie wert ist - und nicht nur, wie viel sie kosten soll, kann Immobilien einfach online bewerten. Eine neutrale Immobilienbewertung kann für Kaufinteressenten und Eigentümer ein wichtiger Anhaltspunkt sein, wenn es um den tatsächlichen Immobilienrichtwert geht. Eine Online-Immobilienbewertung ist keine große Sache. Eine zu teuer bezahlte Immobilie schon.

Anzeigen

Antworten

Alle Klarheit ist einfach. Eine Immobilie muss nicht die erste Wahl sein, sie sollte aber ihr Geld wert sein.
Ob eine Wohnimmobilie den geforderten Kaufpreis wert ist, kann eine solide Immobilienbewertung online ermitteln. Über den Bau- und Bodenwert vor Ort, sowie weiteren Einflussfaktoren, kann der straßengenaue Immobilienrichtwert festgestellt werden. Eine Online-Immobilienbewertung schafft Klarheit und kann für Käufer eine wichtige Orientierungshilfe sein, wenn es um den aktuellen Richtwert von Haus, Wohnung oder Baugrundstück geht. Die Bewertung von Immobilien benötigt keine komplizierte Anwendung, sondern eine, die einfach funktioniert. Der Immobilienrichtwert zeigt auf, wie viel eine Immobilie wert ist.
Anzeigen

Antworten

Davon haben alle was: Einfach online den Immobilienrichtwert erfahren und den Angebotspreis verhandeln.
Wer nur den Preis aber nicht den Wert einer Immobilie kennt, tappt weiterhin im Dunkeln. Zum Angebotspreis kaufen, ohne den Richtwert zu kennen, ist keine Option. Die Gefahr, für zu wenig Immobilie zu viel Geld zu bezahlen, ist groß. Aber auch für Anbieter birgt ein zu hoher Angebotspreis Risiken. Nämlich dann, wenn der Verkauf wegen des zu hohen Angebotspreises ins Stocken gerät und der Immobilienmarkt zwischenzeitlich auf fallende Preise dreht. Der gemeinsame Weg zum fairen Preis, führt oft über eine neutrale Immobilienbewertung. Anbieter und Nachfrager können gemeinsam ihre Wohnimmobilie online bewerten. Der gemeinsame Nenner beim Kauf bzw. Verkauf einer Immobilie ist der aktuelle Immobilienrichtwert. Eine individuelle Immobilienbewertung kann Käufer und Verkäufer einfacher zusammenbringen.

Anzeigen

Antworten

Über Angebotspreise, die sich zu wichtig nehmen. Eine Immobilienbewertung ist keine große Sache.
So mancher Angebotspreis strotzt vor Selbstbewusstsein obwohl allen klar ist, dass ein überteuertes Angebot mit dem aktuellen Immobilienwert nichts zu tun hat. Doch ein unseriöser Anbieter macht Preise, die er nicht lassen kann. Dumm nur, wenn er auf clevere Kaufinteressenten trifft, die überteuerte Immobilien links liegen lassen, für die sie nichts tun können. Und so kommen Käufer und Verkäufer nicht zusammen, obwohl sie doch gemeinsame Sache machen könnten. Der erste Schritt beim Kauf oder Verkauf einer Wohnimmobilie ist die individuelle Immobilienbewertung. Eine standortgenaue Immobilienbewertung schafft Klarheit über den tatsächlichen Immobilienwert. Eine Immobilienbewertung ist keine große Sache. Und so geht´s: Kaufinteressent und Eigentümer können Immobilien einfach online bewerten. www.IMMOBILIENWERT24.com

Anzeigen

Antworten

Mehr Geld als eine Immobilie wert ist. Ein Narr und sein Geld kaufen ein Haus.
Wer kennt sie nicht, die Stegreifkomödie, in der Träumer ihr ganzes Geld geben, um dabei zu sein, wenn alle kaufen. Der Wert spielt dann nur noch eine untergeordnete Rolle. Hauptsache es ist noch ein Haus oder eine Wohnung da, die rechtzeitig gekauft werden kann, bevor die Immobilienpreise wieder fallen. Wer jetzt zum Höchstpreis kauft, hat wohl die Kontrolle über sein Geld verloren. Besser wäre es, vor dem Kauf eine Wohnimmobilie einfach online zu bewerten. Eine individuelle Immobilienbewertung ermittelt den aktuellen Immobilienwert. Der Richtwert einer Wohnimmobilie zeigt, wie viel eine Eigentumswohnung, ein Wohnhaus oder ein Baugrundstück wert ist - nicht, wie viel es kosten soll. Eine gute Immobilienbewertung lohnt sich, auch dann, wenn ein Käufer einfach kein Geld mehr verlieren will.

Anzeigen

Antworten

Mehr Verpackung als Inhalt. Wie viel Immobilienwert steckt im Angebotspreis?
Wer statt des Angebotspreises den Richtwert einer Wohnimmobilie erfahren möchte, kann Immobilien einfach online bewerten. Der ermittelte Richtwert ist das Ergebnis einer seriösen Immobilienbewertung. Hierüber erfahren Kaufinteressenten sowie Eigentümer, wie viel eine Immobilie wert ist - und nicht nur, wie viel sie kosten soll. Die METHODE DR. BARZEL® Immobilienbewertung ist eine, die einfach funktioniert. Eine aktuelle Immobilienbewertung braucht kein kompliziertes Verfahren sondern eines, das Klarheit schafft und Orientierung gibt. Immobilien einfach online bewerten ist eine bewährte Möglichkeit, schnell und kostengünstig den individuellen Immobilienrichtwert zu erfahren. Eine Online-Immobilienbewertung lohnt sich.

Anzeigen

Antworten

Der Immobilienkäufer als Weihnachtsgans. Wie man Freude gewinnt.
Beim Kauf einer Wohnimmobilie sind Käufer meistens auf sich selbst gestellt. Weder Vermittelnder, Begutachtender, Beurkundender, Finanzierender noch Finanzbeamter sind an etwas anderem interessiert, als am Geld des Erwerbers. Immobilienkäufer sind scheinbar für manche wie eine Weihnachtsgans, die man ausnimmt. Je höher der Kaufpreis, desto besser die Gebühren und Steuern. Trotz der üppigen Zahlungen des Käufers werden die Beteiligten i.d.R. keine Freunde. Weil man so keine Freunde gewinnt. Wer schon keine Freunde gewinnt, kann aber dennoch Freude gewinnen. Denn, wenn es dem Kaufinteressenten gelingt, den geforderten Angebotspreis, über eine standortgenaue Immobilienbewertung zu verhandeln und zu reduzieren, spart er nicht nur einen Teil des Kaufpreises. Er spart auch bei den Anschaffungsnebenkosten, die sich nach der Höhe des Kaufpreises einer Immobilie berechnen. Wer mehr Freude will, sollte Immobilien bewerten. Eine aktuelle Immobilienbewertung lohnt sich, weil man damit Freude gewinnt.

Anzeigen

Antworten

Immobilienhype. Führt die Berichterstattung zu überzogenen Immobilienpreisen?
So mancher Marktteilnehmer fragt sich, ob die schlechten Nachrichten über steigende Immobilienpreise gezielt als Werbung eingesetzt werden, um die überhöhten Kaufpreise am Immobilienmarkt zu etablieren. Ganz ausgeschlossen ist das nicht. Journalisten wissen, dass nur schlechte Nachrichten gute Nachrichten sind. Es fragt sich nur, für wen. Immobilieninteressenten wünschen sich Immobilienpreise, die sich am tatsächlichen Immobilienwert orientieren. Für das Wunschdenken mancher Anbieter wollen die meisten Kaufinteressenten nicht bezahlen. Sie wünschen sich eine kostengünstige und unbürokratische Möglichkeit, den Wert einer Wohnimmobilie schnell in Erfahrung bringen zu können. Eine Online-Immobilienbewertung lohnt sich für Anbieter und Nachfrager, die eine ganz bestimmte Wohnimmobilie neutral bewerten wollen. Eine standortgenaue Immobilienbewertung ist eine gute Orientierungshilfe, wenn es um den Immobilienrichtwert geht. Und das ist eine gute Nachricht!

Anzeigen

Antworten

Don'ts – bloß nicht! Schwarzes Loch im Immobilien-Universum.
Das Tor zur Immobilienbewertung ist die Tastatur und kein schwarzes Loch mit Angebotspreisen, in dem nur noch kräftig umgerührt werden muss. Der Haus- und Grundbesitz ist ein echtes Unikat, welches als einzelnes Objekt zu betrachten und zu bewerten ist. Eine valide Immobilienbewertung gleicht gutem Handwerk. Haus, Wohnung oder Grundstück sollten auf festem Boden stehen. Auch eine Immobilienbewertung sollte den Boden der Realität nicht verlassen. Eine gute Immobilienbewertung schafft Klarheit. Sie ist ein solides Fundament, wenn es um den nachvollziehbaren Immobilienwert geht.

Anzeigen

Antworten

Weniger ist mehr. Wenn gute Werte Sie begleiten.
Sie möchten Ihre Wohnimmobilie transparent und sicher bewertet wissen? Dann verlassen Sie sich auf jemanden, der Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück am besten kennt - Sie! Sie können Ihre Immobilie einfach online bewerten. Beantworten Sie einfache Fragen zu Ihrem Objekt und das Immobilien-Bewertungssystem Immobilienwert24.com wird zeitgleich zur Immobilienbewertung aktuelle Standortdaten online hinzuzufügen. So entsteht eine unparteiische, diskrete und kostengünstige Immobilienbewertung. Eine Online-Immobilienbewertung ist keine große Sache. Der Kauf einer überteuerten Immobilie schon. Niemand kennt Ihre Wohnimmobilie besser als Sie. Sie sind der Experte für die Bewertung Ihrer Liegenschaft. Wir begleiten Sie. Die METHODE DR. BARZEL® Immobilienbewertung ist eine, die einfach funktioniert.

Anzeigen

Antworten

Kein Datenabgleich. Handverlesene Objektangaben, bitte!
Eine solide Immobilienbewertung entsteht nicht dadurch, dass Angebotspreise verschiedener Objekte miteinander verglichen werden. So einfach funktioniert das nicht. Eine Immobilienbewertung ermittelt vielmehr den individuellen Richtwert einer ganz bestimmten Wohnimmobilie vor Ort. Hierzu werden für diese eine Immobilie der Grundstückswert, die Baukosten, der Zustand und das Alter, die Besonderheit der Lage etc. standortgenau erfasst. Objektangaben werden vom Eigentümer, Kaufinteressenten, Hausverwalter oder Makler handverlesen über die Tastatur eingegeben. Zeitgleich werden aktuelle vor-Ort-Daten über das Bewertungssystem Immobilienwert24.com zur Verfügung gestellt. Eine gute Immobilienbewertung ist solide Handarbeit am Rechner. Mehr nicht - aber auch nicht weniger.

Anzeigen

Antworten

Mit mehr Muße und weniger Unruhe kaufen. Unsere Immobilienbewertungen haben alle das gleiche Ziel. Den individuellen Richtwert.
Ob eine Immobilie so viel wert ist, wie sie kosten soll, klärt eine Immobilienbewertung. Sie ermittelt den standortgenauen Immobilienrichtwert. Und von dem sind überzogene Angebotspreise sehr weit entfernt. Interessenten die nicht zu viel Geld für zu wenig Immobilie bezahlen wollen, sollten vor dem Kauf den tatsächlichen Immobilienrichtwert ermitteln. Käufer können Immobilien einfach online bewerten. Eine aktuelle Immobilienbewertung ist ein wertvoller Anhaltspunkt, wie viel eine Wohnimmobilie wert ist - und nicht, wie viel sie kosten soll. Wer jetzt zu teuer kauft, zahlt drauf.

Anzeigen

Antworten

Kaufreue muss nicht sein. Wie Immobilienkäufer ihre Ersparnisse am besten verstecken.
Laien kaufen eine beliebige Wohnimmobilie zum überzogenen Kaufpreis, und keiner merkts. Nichts sieht man einer Immobilie so wenig an, wie zu viel gezahlter Kaufpreis. Dasselbe gilt für die Anschaffungsnebenkosten wie z.B. Provisionen, Gebühren und Grunderwerbsteuern. Wem das Geld sehr locker sitzt, kann beim Immobilienkauf auf Allzeit bereite Empfänger setzen. Niemand wird die großzügigen “Geldgeschenke” eines Immobilienkäufers zurückweisen. Wer jedoch an seinem Geld hängt, kann Immobilien einfach online bewerten (Online-Immobilienbewertung). Das kann dazu führen, dass man erkennt, dass der ermittelte Immobilienrichtwert deutlich unter dem geforderten Kaufpreis liegt. Beim Erwerb zum Richtwert spart der Käufer nicht nur einen Teil des Angebotspreises, auch die Nebenkosten fallen entsprechend geringer aus. Eine standortgenaue Immobilienbewertung lohnt sich. Und tatsächlich, Kaufreue muss dank Online-Immobilienbewertung nicht sein.

Anzeigen

Antworten

Tranquilo (gelassen) Manchmal kann es nur weitergehen wenn man stehen bleibt.
Die Angebotspreise von Wohnimmobilien sind zurzeit inflationär. Das Allzeithoch beim Kaufpreis ist eine Sache - der tatsächliche Immobilienwert, eine andere. Wer jetzt noch schnell kaufen will, bevor die Immobilienpreise fallen, hat nur wenig Konkurrenz. Das sollte zu denken geben. Ein überzogener Kaufpreis macht eine Immobilie nicht wertvoller. Der Immobilienrichtwert ist gegen Mondpreise immun. Clevere Käufer warten die Trendwende am Immobilienmarkt ab und kaufen dann zum Richtwert. Eine standortgenaue Immobilienbewertung gibt ihnen recht. Eine neutrale Immobilienbewertung schafft Klarheit.

Anzeigen

Antworten

Überzeugendes Verfahren. Es wäre nicht kompliziert, wenn es einfach wäre.
“Immobilien einfach online bewerten” bringt die Markenbotschaft der METHODE DR. BARZEL® Immobilienbewertung auf den Punkt. Der markante Slogan beschreibt mit wenigen Worten um was es geht und wie es funktioniert. Genau das Gegenteil davon sind zu viele Daten und zu viel Prosa. Sie machen eine Online-Immobilienbewertung nicht genauer. Überflüssiges wegzulassen macht vieles einfacher. Eine übersichtliche und verständliche Immobilienbewertung ist keine große Sache. Weniger Brimborium ist oft mehr wert als viele Seiten bedrucktes Papier. Unnützer Aufwand ist bei der individuellen Immobilienbewertung von Haus, Wohnung oder Grundstück nicht erforderlich. Die METHODE DR. BARZEL® Immobilienbewertung ist eine, die einfach funktioniert.

Anzeigen

Antworten

Alle Wahrheit ist einfach. Ein Kessel Buntes ist es nicht.
So einfach wie möglich sollte sie sein, die Immobilienbewertung. Aber auch nicht einfacher. Einfach Äpfel mit Birnen zu vergleichen, ist bei der Preisfindung einer Wohnimmobilie keine Lösung. Eine Notlösung ist für uns keine Option. Die METHODE DR. BARZEL® Immobilienbewertung ist eine, die einfach funktioniert. Seit dem Jahr 1999 reift die von Dr. Martin Barzel ins Netz gestellte Online-Immobilienbewertung. Einfachheit ist ein Zeichen von Reife. Die Wahrheit ist einfach zu verstehen. Die Welt der überzogenen Angebotspreise ist es nicht. Eine aktuelle Immobilienbewertung gibt Orientierung.
Anzeigen

Antworten

Zu teuer gekauft? Wenn das der Immobilienwert ist, dann will ich sofort mein Geld zurück.
Nicht alle Wohnimmobilien halten, was der Angebotspreis verspricht. Pech nur, wenn Käufer dem derzeitigen Immobilienhype auf den Leim gegangen sind und zu viel Geld für zu wenig Immobilie bezahlt haben. Damit so etwas nicht (noch einmal) passiert, können Erwerber ihre Wunschimmobilie vor dem Kauf online bewerten. Die METHODE DR. BARZEL® Immobilienbewertung ist eine, die einfach funktioniert. Das bewährte Bewertungsverfahren macht es Interessenten leicht zu erfahren, wie viel ihre Wohnimmobilie wert ist und, wie der Wert aus Grundstück, Baukosten, Zustand, Nutzung und Erträgen zustande kommt. Eine Immobilienbewertung lohnt sich, wenn man schon vorher sicher sein will, hinterher nicht der Dumme zu sein.

Anzeigen

Antworten

Nichts als die Wahrheit? Wenn alle einer Meinung sind, wird meistens gelogen.
Wo man sich auch umhört, überall erzählt man, dass die Preise so hoch wie noch nie sind und die Immobilienwerte weiter steigen werden. Doch, ist das wirklich so? Nur weil die Angebotspreise steigen, werden die Immobilien doch nicht wertvoller. Und mehr oder weniger Objekte werden es auch nicht. Dennoch reden alle darüber und scheinen von einer bestehenden Immobilienkrise überzeugt zu sein. Ob eine Immobilie tatsächlich so viel wert ist, wie sie kosten soll, erfährt man nicht dadurch, dass die Mehrheit der Anbieter davon überzeugt ist. Wer Kaufinteressenten nach dem Wert von Immobilien fragt, kommt oft zu einem ganz anderen Ergebnis. Käufer interessiert der Richtwert einer Immobilie und nicht die Wunsch-Preis-Vorstellung mancher Verkäufer. Den standortgenauen Immobilienrichtwert erfahren Käufer, Eigentümer, Makler, Hausverwalter und viele andere, wenn sie Immobilien einfach online bewerten. Eine individuelle Immobilienbewertung schafft Klarheit, wenn es um den Richtwert von Haus, Wohnung oder Grundstück geht. Merke: Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind.

Anzeigen

Antworten

Blindflug statt Punktlandung. Es braucht keine Immobilienbewertung, wenn es nichts zu kaufen gibt.
Im Grunde sind sich Kaufinteressenten darüber im Klaren, dass die Immobilienpreise derzeit auf Allzeithoch kursieren. Dies könnte der Grund dafür sein, weshalb einige Erwerber darauf verzichten zu erfahren, wie viel ihre künftige Immobilie wirklich wert ist. Wie viel sie kosten soll, wissen sie ja schon. Das Wissen über den tatsächlichen Immobilienrichtwert könnte so manchen Käufer verunsichern. Da schauen viele lieber nicht so genau hin. Nach dem Motto “was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß” kauft man lieber zu teuer als gar nicht. Wer den aktuellen Richtwert von Haus- und Grundbesitz erfahren möchte, kann Immobilien einfach online bewerten. Eine standortgenaue Immobilienbewertung schafft Klarheit. Merke: Ein überhöhter Angebotspreis macht eine Immobilie nicht wertvoller - aber teurer.

Anzeigen

Antworten

Immobilienbewertung mit Methode. Einfachheit überzeugt, wenn sie aus Erfahrung und Wissen entsteht.
Eine Methode so einfach wie möglich zu machen aber nicht einfacher, ist das Erfolgsrezept für erfolgreiche Verfahren. Dieses, auf eigene Studien beruhende Wissen, ist die Basis für eine überzeugende Dienstleistung. Sie führte bereits kurz vor der Jahrtausendwende dazu, dass ein bis dahin komplizierter und kostenintensiver Prozess online vereinfacht werden konnte. Seit 1999 ist das von Dr. Martin Barzel entwickelte Verfahren eine gute Möglichkeit, den standortgenauen Immobilienrichtwert online zu
Anzeigen

Antworten

Trendwende am Immobilienmarkt. Am Ende der Preisschraube wartet bereits der Käufermarkt.
Wer ohne Not eine Immobilie kauft, hat die Kontrolle über sein Geld verloren. Denn, das Allzeithoch der Angebotspreise ist schon fast überwunden. Mit etwas Geduld lassen sich schon bald wieder Wohnimmobilien zum Richtwert kaufen. Wer sollte da noch schnell zugreifen wollen? Wer jetzt die Nerven nicht verliert, verliert auch kein Geld. Vielleicht werden die Preise schon bald den Kaufinteressenten hinterherlaufen? Gemach: Alles kommt zu dem, der warten kann. Wie viel eine Wohnimmobilie heute wert ist, ermittelt eine standortgenaue Immobilienbewertung. Eine unparteiische Immobilienbewertung schafft Klarheit. Für den derzeitigen Immobilienmarkt gilt: Das Warten auf die Trendwende lohnt sich.

Anzeigen

Antworten

Wertvoller als Gold. Preiswerte Immobilien sind zur Rarität geworden.
So entstand ein Markt, der von allem den Angebotspreis, aber von kaum einer Wohnimmobilie den Richtwert kennt. Wer nicht nur wissen möchte, wie viel ein Objekt kosten soll (siehe Anzeigenmärkte) sondern auch, wie viel es wert ist, kann Immobilien einfach online bewerten. Eine standortgenaue Immobilienbewertung kennt den aktuellen Richtwert. Und der unterscheidet sich oft vom überzogenen Angebotspreis. Eine Online-Immobilienbewertung bietet sich für alle diejenigen an, die nicht zu viel Geld für zu wenig Immobilie bezahlen wollen. Eine detaillierte Immobilienbewertung ist geeignet, die Preisverhandlung mit dem Anbieter auf einen guten Weg zu bringen. Alles wird gut!

Anzeigen

Antworten

Alexa, Die Tastatur ist das Tor zur Immobilienbewertung.
Bei der seriösen Bewertung einer Immobilie geht es um die Erfassung aller wesentlichen Fakten. Diese so exakt wie möglich zu erheben, macht eine gute Immobilienbewertung aus. Es macht Sinn, die Angaben selbst zu erfassen und das Tippen nicht anderen zu überlassen. Daher ist es auch wenig ratsam zu versuchen, eine Wohnimmobilie via Smalltalk zu bewerten. Der Richtwert einer Immobilie ist eine exakte Größe und keine Kommunikation, bei der man nie genau weiß, wie sie endet. Immobilienkäufer und Eigentümer sollten miteinander reden. Und weil es um den aktuellen Immobilienwert geht, können sie gemeinsam die in Rede stehende Immobilie einfach online bewerten. Bei der Immobilienbewertung haben die Objektangaben und die Standortdaten das Sagen. Und jetzt, Alexandra, sei still!

Anzeigen

Antworten

Nichts für Käufer. Eine Immobilienwelt, in der Anbieter gut und gerne leben.
Moral ist eine Frage der Geografie. Es kommt eben darauf an, auf welcher Seite man steht. Mancher aufrechte Käufer würde lieber die Preise wechseln, aber das Rennen ist schon fast gelaufen. Doch, noch ist es nicht zu spät. Vielleicht gewinnen am Ende auch mal die Guten (Kaufpreise)? Die gute Nachricht lautet: Wer wissen möchte, wie viel Euro eine Wohnimmobilie tatsächlich wert ist, kann dies schon heute über eine Immobilienbewertung erfahren. Der wahrheitsliebende Richtwert lässt sich jederzeit und von überall online ermitteln. Damit verlieren die unmoralischen Angebote ihren Schrecken. Zumindest wissen Kaufinteressenten dann, was sie von unglaubwürdigen Versprechungen zu halten haben. Kaufinteressenten haben die Wahl, sie können Immobilien einfach online bewerten. Fazit: Besser informiert sein in einer Welt, in der auch Käufer gut und gerne leben.

Anzeigen

Antworten

Überdrehte Preisschraube. In der Mitte der Macht beginnt bereits die neue Wende.
Bald geht es wieder bergab. Und das ist auch gut - zumindest, wenn es um die Immobilienpreise geht. “Jetzt noch schnell kaufen, bevor die Immobilienpreise fallen” ist sicherlich kein guter Rat für Käufer. Und dennoch scheinen einige Kaufinteressenten dieser hoffentlich nicht ernst gemeinten Aufforderung Folge zu leisten. Man glaubt es kaum, welche Kapriolen der zu Ende gehende Immobilienhype hervorbringt. Die Konsequenz ist, wer auf die nahende Preiswende nicht warten will, zahlt ordentlich drauf. Dies wird eindrucksvoll deutlich, wenn über eine aktuelle Immobilienbewertung ermittelt wird, wie viel eine Wohnimmobilie zurzeit wirklich wert ist - und nicht, wie viel sie kosten soll. Da brauchen einige, die schon gekauft haben, gute Nerven. Dabei ist es ganz einfach. Eigentümer und Kaufinteressenten können Immobilien einfach online bewerten. Eine aussagefähige Online-Immobilienbewertung ist schnell und kostengünstig möglich. Hauptsache, es ist auch wirklich eine Immobilienbewertung, und kein Vergleich von Angebotspreisen in Immobilienanzeigen. Eine standortgenaue Immobilienbewertung lohnt sich.

Anzeigen

Antworten

Anbieterwissen vs. Angebotspreise. Anbieter wissen, dass ihnen ihre Wohnimmobilie lieb und teuer ist. Manche wissen aber nicht, wie viel sie wirklich wert ist.
Wer den heutigen Immobilienrichtwert seines Haus- und Grundbesitzes erfahren möchte, kann Immobilien einfach online bewerten. Die METHODE DR. BARZEL® Immobilienbewertung ist eine, die einfach funktioniert. Verkäufer oder Käufer erfassen Angaben zu Ihrem Haus oder zur Wohnung, während gleichzeitig aktuelle Standortdaten wie Grundstückswert, Baukosten, Liegenschaftszins etc. vom Bewertungssystem Immobilienwert24.com zugeführt und zur Auswertung gebracht werden. Die individuelle Immobilienbewertung ist, wie die zu bewertende Immobilie, ein Unikat, das kalkuliert und nicht verglichen wird. Hierfür wird vom Bewertungssystem ein geeignetes Verfahren gewählt. Eine seriöse Immobilienbewertung schafft Orientierung. Das Bewerten einer Wohnimmobilie ist keine große Sache.

Anzeigen

Antworten

Total besteuert. Immobilienkäufer sollten belohnt und nicht bestraft werden.
Aber leider ist das Gegenteil der Fall. Weil Immobilienerwerber Wohnraum für sich oder andere schaffen, sollte Ihnen Anerkennung und großes Lob gebühren. Auch vor dem Hintergrund, dass die eigene Immobilie oft als Altersvorsorge dient und von bereits versteuertem Einkommen bezahlt wird, sollte hoch anerkannt werden. Stattdessen wird der Erwerb von Wohnraum hoch besteuert. Die hohe Grunderwerbsteuer und die jährlichen Grundsteuern machen es Immobilienkäufern unnötig schwer. Um nicht auch beim Kaufpreis draufzuzahlen, sollten Kaufinteressenten das Objekt ihrer Wahl vor dem Kauf bewerten. Über eine individuelle Online-Immobilienbewertung erfahren Interessenten, wie viel ihre Wunschimmobilie wert ist. Eine Immobilienbewertung kann Käufer davor bewahren, zu viel Geld für zu wenig Immobilie zu bezahlen. Eine Immobilienbewertung schafft Klarheit.

Anzeigen

Antworten

Land in Sicht! Ein guter Immobilienkauf erfordert Übersicht, Umsicht und Weitsicht. Ein überteuertes Angebot nur Wunschdenken.
Vielleicht ist das Wunschdenken einiger Anbieter auch deshalb so ausgeprägt, weil sie den geforderten Kaufpreis selbst niemals bezahlen würden. Dieses Denken macht es den Verkäufern einfach, aus dem Vollen zu schöpfen. Kaufinteressenten sollten dagegenhalten. Sie können Immobilien einfach online bewerten. Eine standortgenaue Immobilienbewertung ist eine gute Möglichkeit, schnell und kostengünstig den tatsächlichen Immobilienrichtwert zu ermitteln. Außerdem wird erkennbar, wie sich der Richtwert aus Grundstück, Baukosten, Alter, Zustand etc. zusammensetzt. Mit Wunschdenken hat der ermittelte Richtwert einer Immobilienbewertung nichts zu tun. Merke: Der Immobilienwert läßt sich leicht berechnen. Wunschdenken hingegen ist oft unberechenbar.

Anzeigen

Antworten

Faire Immobilienpreise sind eine Frage der Sichtweise. Ob der Kaufpreis gut ist, hängt vom eigenen Standpunkt ab.
Manche Anbieter würden ihre Immobilie nicht zum angebotenen Preis kaufen. Schon gar nicht dann, wenn Sie zum Kaufpreis auch noch die hohen Grunderwerbsteuern, Beurkundungskosten, Gerichtsgebühren und Maklerkosten übernehmen müssten. Diese Anschaffungsnebenkosten machen eine Wohnimmobilie nicht wertvoller aber teurer. Da diese Kosten auf den zu zahlenden Kaufpreis erhoben werden, sollten sie auch vom Empfänger des Kaufpreises, dem Verkäufer, übernommen werden. Des Weiteren könnte die Belastung des Käufers auch dadurch erheblich gemindert werden, indem er nicht den überzogenen Angebotspreis sondern den Immobilienwert zu zahlen hätte. Wie viel eine Wohnimmobilie heute wert ist, erfahren Anbieter und Nachfrager über eine aktuelle Immobilienbewertung. Eine unparteiische Immobilieneinpreisung kann Käufer und Verkäufer leichter zusammenbringen. Eine Immobilienbewertung lohnt sich, wenn aufgrund überzogener Preisvorstellungen und hoher Nebenkosten die Schmerzgrenze der Kaufinteressenten erreicht ist.

Anzeigen

Antworten

Kontrollverlust! Wer zum Angebotspreis kauft, hat die Kontrolle über sein Vermögen verloren.
Kaufinteressenten müssen nicht jeden Angebotspreis akzeptieren, nur weil der Immobilienmarkt angeblich leer gefegt, oder die Anbieterin so betörend ist. Auch wenn der Erwerb einer schönen Wohnimmobilie vielleicht die geschundene Seele streichelt, sollten Käufer ihre Gefühlsduselei auf die Zeit nach dem Erwerb verschieben. Immobilien lassen sich ganz sachlich bewerten. Für Prosa ist da kein Platz. Wie der Wert einer Wohnimmobilie zurzeit ist, ermittelt eine unparteiische Immobilienbewertung. Eine Online-Immobilienbewertung ermittelt den aktuellen Richtwert und zeigt auf, wie dieser aus Bodenwert, Baukosten und etlichen weiteren Faktoren zustande kommt. Wer Immobilien vor dem Kauf bewertet, kann oft mehr Geld sparen, als der charmanten Anbieterin vielleicht lieb ist. Wenn die Anbieterin auch dann betörend bleibt, bleibt auch der Immobilienkauf in guter Erinnerung. So gesehen kann eine Immobilienbewertung dafür sorgen, dass ein Käufer die Kontrolle über sein Handeln zurückgewinnt.

Anzeigen

Antworten

Die Gewinne des einen, sind die Verluste des anderen. Ein Verkauf zum Angebotspreis füllt dem Anbieter die Tasche mit Geld.
Eine Immobilienbewertung rettet, was an Geld vielleicht noch zu retten ist. Übrigens: Nur Laien kaufen zum Angebotspreis. Den Immobilienkaufpreis NICHT verhandelt, haben die meisten schon. Weggucken ist keine Option. Wer den Angebotspreis in Richtung Immobilienwert verhandeln möchte, ist gut beraten, nicht mir leeren Händen vor den Verkäufer zu treten. Eine standortgenaue Immobilienbewertung zeigt auf, wie viel ein Haus, eine Eigentumswohnung oder ein Baugrundstück wert ist. Der aktuelle Immobilienrichtwert kann der gemeinsame Nenner von Käufer und Verkäufer sein. Nicht alle Eigentümer wissen, wie viel Ihre Immobilie wirklich wert ist. Zeigen Sie es Ihnen, wenn Sie ein cleverer Immobilienerwerber sind. Verluste beim Immobilienkauf müssen nicht sein. Eine Online-Immobilienbewertung gibt Orientierung.

Anzeigen

Antworten

Arme Immobilienkäufer. Als ob Höchstpreise für Immobilien noch nicht genug sind.
Bei Verbrauchern gilt die eigene Immobilie noch immer als solide Altersversorgung. Trotz der rund 12 Prozent Nebenkosten (Steuern, Gebühren und Courtage) auf bereits überhöhte Kaufpreise, halten viele an dem Wunsch, eine Wohnimmobilie zu erwerben, fest. Fragt sich nur, wie lange noch. Sobald die Immobilienpreise wieder fallen, kann sich der hohe Preis von beispielsweise 360.000 Euro für eine Eigentumswohnung zzgl. 43.200 Euro Anschaffungsnebenkosten = 403.200 Euro Gesamtaufwand, womöglich als die größte Fehlinvestition im Leben einer Familie darstellen. Kaum eine Anlageform verursacht so hohe Erwerbskosten, wie eine Immobilie. Und, wenn der Immobilienmarkt sich dreht, brechen reihenweise Existenzen zusammen. Also: Wer die Anschaffungskosten reduzieren will, sollte eine Immobilie auch direkt vom Eigentümer erwerben können. Des Weiteren könnte ein Kauf zum Immobilienrichtwert (statt zum überzogenen Angebotspreis) den Aufwand für den Erwerber spürbar verringern. Dies hätte erfreulicherweise zur Folge, dass die Nebenkosten beim Erwerb ebenfalls geringer würden. Wer die Kontrolle über sein Geld behalten möchte, sollte vor dem Kauf den tatsächlichen Wert einer Wohnimmobilie in Erfahrung bringen. Interessenten können Wohnimmobilien einfach online bewerten. Eine Immobilienbewertung lohnt sich daher gleich mehrfach. Womöglich spart der Erwerber am Kaufpreis und entsprechend bei den Nebenkosten. Eine Immobilienbewertung lohnt sich. Zwölf Prozent Anschaffungsnebenkosten auf einen überhöhten Kaufpreis müssen nicht sein.

Anzeigen

Antworten

METHODE DR. BARZEL® Immobilien einfach online bewerten.
Das Bewerten einer Wohnimmobilie erfolgt nach einem bewährten Verfahren. Hierbei werden der Grundstückswert vor Ort, die Baukosten, der Zustand, das Alter und weitere wesentliche Faktoren der zu bewertenden Liegenschaft berücksichtigt. Diese Methode der standortgenauen Immobilienbewertung kommt dem maßgeblichen Richtwert, der zu bewertenden Wohnimmobilie, erstaunlich nahe. Eine Online-Immobilienbewertung lohnt sich, wenn man nicht nur den Angebotspreis wissen möchte, sondern vor allem den individuellen Immobilienwert

Anzeigen

Antworten

Möglich oder un-möglich. Eine Immobilienbewertung überwindet Preishürden.
Zwischen der Preisvorstellung des Verkäufers und dem tatsächlichen Immobilienwert liegen oftmals “Welten”. Über eine aktuelle Immobilienbewertung können Eigentümer und Erwerber aus un-möglich ein möglich machen Um zu erfahren, wie viel eine Wohnimmobilie wirklich wert ist, können Anbieter und Nachfrager ihre Immobilie einfach online bewerten. Eine individuelle Berechnung des Richtwertes ist für Käufer und Verkäufer leicht möglich. Wichtig dabei ist, dass die Bewertung von Haus, Wohnung oder Grundstück nach einem bewährten Verfahren erfolgt und nicht einfach Angebotspreise verglichen werden. Jede Wohnimmobilie ist ein Unikat. Ein simpler Vergleich von Angebotspreisen ist mit der Wendung “Immobilienbewertung” nicht gemeint.

Anzeigen

Antworten

Tipp: Die METHODE DR. BARZEL® Immobilienbewertung ist eine, die einfach funktioniert.
Einfachheit ist ein Zeichen von Reife. Wer wie wir, Wohnimmobilien seit 1999 individuell online bewerten kann, muss wohl einiges richtig machen. Dies ist auch der Grund, warum Verbraucher, Hausverwalter, Immobilienmakler, Anwälte, Finanzberater und andere über Immobilienwert24.com Immobilien einfach onilne bewerten. Einige Dienstleister nutzen die einfache und Wert genaue Immobilienbewertung bereits von Anfang an (seit 1999). Auch etliche Eigentümer bewerten nach Jahren ihre Immobilie erneut über unser Bewertungssystem, um zu erfahren, wie sich der Immobilienwert ihrer Immobilie entwickelt hat. Unsere Kunden schätzen die unkomplizierte Vorgehensweise und die Genauigkeit des bewährten Bewertungsverfahrens. Wir danken unseren Kunden für ihre langjährige Treue.

Anzeigen

Antworten

Zur Lage der Irritation Die Wichtigkeit guter Wohnlagen wird zurzeit nur ausgeblendet
Viele Immobilienkäufer setzen auf kleine Preise statt auf großartige Lagen. Profis hingegen setzen auf gute Lagen statt auf große Flächen. Sobald die Immobilienwelt sich beruhigt, spült der Markt wieder die Objekte auf den Markt, die wegen ihrer schlechten Lage niemand mehr haben möchte. Das ist die Zeit, in der der Immobilienboom und auch die Akzeptanz für schlechte Wohnlagen vorbei ist. Ab dann könnten Preisabschläge für Wiederverkäufe zu einem Viertel oder mehr, des damaligen Angebotspreises, die Regel sein. Käufer mit Weitsicht wissen um den nachhaltigen Wert von Objekten in objektiv guten Wohnlagen. Sie können Immobilien einfach online bewerten. Eigentlich kann das jeder. Eine standortgenaue Immobilienbewertung ermittelt wie viel eine Wohnimmobilie wert ist - und nicht nur, wie viel sie kosten soll. Eine individuelle Immobilienbewertung kann Käufer davor bewahren, zu viel Geld für zu viel schlechte Lage zu bezahlen.
Anzeigen

Antworten

Immobilienbewertung vs. Immobilienschwäche. Die größte Schwäche einer Immobilie ist ihr Preis.
Wenn der Preis stimmt, ist alles gut. Wenn der Kaufpreis einer Immobilie passt, passt auch die Lage, der Zustand, die Nutzungsart etc.Einfach alles. Ein Angebotspreis, der auch die nicht so gute Lage, den Zustand, das Alter und die Größe des Objektes angemessen berücksichtigt, ist akzeptabel. Mit dem ersparten Geld, wird der Käufer zum Beispiel für die schlechte Wohnlage entschädigt. Ebenso können erforderliche Investitionen oder kleine Größen über einen geringen Preis “geheilt” werden. Wenn der Kaufpreis passt, ist alles gut. Doch wann passt der Angebotspreis in die Immobilienwelt? Der Kaufpreis passt dann, wenn eine Wohnimmobilie nicht mehr kosten soll, als sie wert ist. Den tatsächlichen Immobilienrichtwert erfahren Haus- und Wohnungseigentümer sowie Kaufinteressenten, indem sie Immobilien einfach online bewerten. Eine unparteiische Immobilienbewertung schafft Klarheit. Eine Online-Immobilienbewertung lohnt sich.
Anzeigen

Antworten

Immobiliengold Angst ist keine Option.
Das Angebot an Wohnimmobilien ist nicht knapp, sondern teuer. Täglich kommen neue Objekt auf den Markt, für die ein Käufer ohne Preisempfinden gesucht wird. Und wenn eine neue Immobilie gekauft wird, wird eine andere frei. Wohnungsknappheit ist nur ein Märchen, für das Käufer viel bezahlen sollen. Nicht jeder der hier unterwegs ist, kauft Immobilien. Aber jeder, der eine Wohnimmobilie kauft, sollte vorher eine Immobilienbewertung vornehmen. Eine Immobilienbewertung zeigt auf, wie viel ein Wohnhaus, eine Eigentumswohnung oder ein Baugrundstück wert ist - nicht, wie viel das Wohnobjekt kosten soll. Einen fairen Kaufpreis kann man sehr wohl mit Geld aufwiegen.
Anzeigen

Antworten

Das Passepartout. Immobilien die aus dem Rahmen fallen, weil sie nicht ins Bild passen.
Power-Käufer lieben die gespannte Erregung während der Immobilienbewertung einer zum Kauf stehenden Gelegenheit. Solche Käufer würden sich nie mit der Utopie überzogener Kaufpreise abgeben. Power-Käufer haben ein Recht darauf die Wahrheit zu erfahren, wenn es um den derzeitigen Immobilienwert geht. Sie wünschen sich eine faire Chance, nicht einfach nur versprochene Sicherheit. Diese Käufer wollen dem Risiko entgegentreten und keinen Schiffbruch erleiden. Sie haben gelernt, selbst für sich zu denken und zu handeln. Deshalb bewerten Sie eine Immobilie bevor sie kaufen. Clevere Käufer können Immobilien einfach online bewerten. Die Sinnhaftigkeit einer individuellen Immobilienbewertung gibt ihnen recht.

Anzeigen

Antworten

Angebotspreise sind nur Dekoration. Bange machen gilt nicht.
Wann ich kaufe, bestimme ich selbst. Ich lasse mich von Preistreibern nicht über den Immobilienmarkt hetzen. So schnell macht mir keiner Angst. Die letzte preiswerte Immobilie ist noch längst nicht verkauft. Da bin ich mir ganz sicher. Bestimmt fallen die Preise auch wieder. Bevor ich kaufe, würde ich auf jeden Fall den tatsächlichen Immobilienrichtwert wissen wollen. Eine standortgenaue, individuelle und einzeln kalkulierte Immobilienbewertung schafft Klarheit. Sobald ich das passende Objekt gefunden habe, werde ich die Immobilie einfach online bewerten. Das schafft Orientierung. Eine Online-Immobilienbewertung lohnt sich. Bei mir schafft es kein überzogener Angebotspreis bis in den Kaufvertrag. Traumpreise sind etwas für Anfänger.
Anzeigen

Antworten

Immobilienbewertung - ein Werkzeug für Wissbegierige. Sich nicht für dumm verkaufen lassen.
Was nützt es dem Kaufinteressenten, wenn er Rechnen und Schreiben gelernt hat, aber das Bewerten einer Immobilie anderen überlässt? Unverständlich ist das, denn Käufer können Immobilien einfach online bewerten. Somit sind Käufer nicht darauf angewiesen, sich den Kaufpreis einer Wohnimmobilie als deren Wert verkaufen zu lassen. Eine Online-Immobilienbewertung schafft Klarheit, wenn es um den aktuellen Richtwert von Einfamilienhaus, Eigentumswohnung, Ferienimmobilie oder Baugrundstück geht. Wer von jetzt auf gleich wissen möchte, wie viel eine bestimmte Immobilie wirklich wert ist, kommt an einer individuellen Immobilienbewertung kaum vorbei.

Anzeigen

Antworten

Die Erkenntnis der Erfolgreichen. Wer eine Immobilie günstig kaufen will, darf sie nicht unbedingt wollen.
Wenn erfolgreiche Immobilienkäufer auf ihr Leben zurückblicken, realisieren sie, dass jedes mal, wenn sie sich letztlich doch gegen ein Objekt entschieden haben, sie schon bald auf etwas Besseres gestoßen sind. Oft lag es daran, dass der Angebotspreis nicht zur Wohnung, zum Haus oder Grundstück passte. Erkannt haben die cleveren Interessenten das daran, dass sie den Immobilienrichtwert ermittelt haben. Der Angebotspreis des “Schnäppchens” passte nur selten zum angebotenen Objekt. Eine standortgenaue Online-Immobilienbewertung kann Käufer davor warnen, zu viel Geld für zu wenig Immobilie auszugeben. Eine unabhängige Immobilienbewertung schafft Klarheit.

Anzeigen

Antworten

Der Immobilienkauf ist die Cashcow der anderen. Der Kauf überteuerter Wohnimmobilie hat viele Mitverdiener.
Nur weil das Finanzamt, die Makler und andere Akteure Steuern, Provisionen und Gebühren auf jeden noch so überhöhten Kaufpreis fordern, ist so manche Wohnimmobilie bei Weitem nicht so viel wert, wie sie letztlich kosten wird. Wer als Käufer nicht so genau auf den Richtwert der Immobilie schaut, jedoch jeden noch so absurden Angebotspreis bezahlt, hat die Kontrolle über sein Geld verloren. Er fördert mit seinem Verhalten das Anspruchsdenken der am Immobilien-Deal beteiligten Mitverdiener. Dabei könnte der Kauf einer Immobilie so einfach sein: Immobilie checken, Immobilienwert checken, Immobilienpreis anpassen und viel, viel Geld sparen. Eine unparteiische Immobilienbewertung schafft Klarheit, wenn es um den wirklichen Wert einer Wohnimmobilie geht. Eine aktuelle Online-Immobilienbewertung lohnt sich. Im vorstehenden Fall für den Käufer. Und die, mit dem Anspruchsdenken, müssen ihre Erwartungen deutlich anpassen.

Anzeigen

Antworten